Google+ Followers

Donnerstag, 17. September 2015

Wahrheit oder nicht?

 

Kantinen


heute durfte ich mal wieder in den Genuss eines Kantinen Essens kommen. Genuss? Na gut , es war eher eine Zumutung. Ich habe wirklich auch schon Kantinen kennen gelernt in denen das Essen vorzüglich war. Aber warum ist das Essen dort denn eigentlich so verschrien?

 

"Rahmgeschnetzeltes Züricher Art"


In meiner Vorstellung ist das vorzüglich Putenfleisch mit einer relativ hellen Soße und Pilzen in der ein oder anderen Abwandlung. Heute hatten wir geschmacklich trockenes Schweinefleisch, das seltsamerweise rötlich war , eine dunkelbraune Soße die ausschließlich mit viel zu viel Thymian abgeschmeckt war, Dosenchampignons und dazu frisch aus dem Tiefkühler Wedges.

 

Passiert ja mal


Natürlich schafft man es nicht immer jeden Geschmack zu treffen. Allerdings waren wir 20 Leute die nur die Wedges gegessen haben und sich auch beim Koch beschwert haben .

So lecker wie immer 


Hinter uns gingen drei Herren aus dem Haus, die dauerhaft dort Essen und meinten auf Nachfrage des Kochs:" Es war so lecker wie immer "
Wir konnten unseren Ohren kaum trauen und stellten sie zur Rede. Sie meinten nur ihre Geschmacksnerven haben sich eben schon an das Grauen gewöhnt.

 

Duckmäuser


Sind wir in so einer Gesellschaft angekommen ? Nehmen wir lieber schlechten Service in Kauf bevor wir uns beschweren? Eigentlich traurig. Wir sind alle auf unsere ein oder andere Art und Weise besonders, keiner hat es verdient etwas ungenügendes hin zu nehmen. Ist es so viel einfacher schlechtes zu akzeptieren als seine Bedürfnisse durch zu setzen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen