Google+ Followers

Montag, 7. Dezember 2015

Resteverwertung

Wieder einmal......


öffne ich den Kühlschrank und stelle fest: für 2 Personen zu kochen ist gar nicht so leicht, wie ist das erst als Single?

Egal was man kocht, man braucht weniger Schinken als in einer Packung ist, weniger Sahne, es bleibt die Hälfte an Gemüse über, und, und, und.

Deswegen gibt es bei uns alle paar Tage Restessen. Ein Blick in den Kühlschrank, etwas Kreativität und meistens kommt sogar etwas Vorzügliches dabei raus.

Gerade an Tagen an denen ich nicht viel Lust zu kochen habe ist so etwas hilfreich, denn meistens geht es schnell und unkompliziert. Dazu noch ein paar Vorräte die man immer daheim hat, Nudeln, Reis, Kartoffeln, passierte Tomaten und andere Sachen. Meistens wird alles in der Pfanne gebraten und gut ist. Selbst wenn der Salat ausgeht hab ich immer ein Glas Bohnen zu Hause, das auch zu fast allem passt. Dazu ein paar Speckwürfel anbraten und fertig ist ein einfaches, schnelles Gericht das Reste verwertet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen