Google+ Followers

Montag, 29. Februar 2016

Pizza, Pizza, Pizza!


Am Wochenende hat sich der Tomatenmark selbstgemachte Pizza gewünscht.

Ich kam ein wenig ins Nachdenken. Eine genießbare Tiefkühlpizza kostet locker 2,50€. Eine Pizza selbermachen ist viel kostengünstiger und vor allem kann man sie ganz nach persönlichem Gusto belegen. Ausserdem schmeckt selbstgemachtes immer besser. Zubereitet ist sie in kurzer Zeit und das vor allem echt einfach und idiotensicher!

Zutaten für den Teig: (1Blech)


300g Mehl (00Mehl wird in Italien typischerweise für Pizza verwendet, da                                es besonders fein ist)
1 Pck. Trockenhefe
175g lauwarmes Wasser
2 EL Öl
Gewürze je nach Geschmack (ich nehme Oregano, Basilikum, Rosmarin) und  ein  wenig Salz)

Zubereitung:


Die trockenen Zutaten vermischen, das Öl und das Wasser langsam mit unterkneten. Man kann es natürlich mit der Hand kneten, ich lasse es aber lieber in der Küchenmaschine mit dem Knethaken 5 Minuten gut durchkneten. Der Teig klebt danach nicht mehr an der Schüssel und ist ein geschmeidiger Batzen.


Den Teig 30 Minuten gehen lassen und ihn danach ganz dünn auf dem Blech ausrollen. Nun kann er belegt werden.


Im Original kommt der Käse direkt auf die Tomatensoße, also unter die restlichen Zutaten. Dadurch halten die Zutaten besser auf der Pizza und rutschen nicht mitsamt dem Käse herunter.

Belegt wird mit allem was schmeckt. Schinken, Salami, Artischoken, Champignons, Mais, Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, Thunfisch, Ananas, frischen Tomaten, Oregano oder vielen anderen leckeren Sachen.

Die Pizza bei 190 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Je nach gewünschtem Bräunungsgrad und Dicke des Belags kann die Backzeit variieren.

Guten Apettit!