Google+ Followers

Sonntag, 7. Februar 2016

Zudeln

Ja, ich habe mich der Masse gebeugt. Ich habe mich wieder einmal vom Konsumrausch übermannen lassen. Ich habe mir einen Zudelschneider gekauft!
Nicht das ich mich Low Carb ernähre oder ich unbedingt abnehmen müsste. Nein, ich war einfach mal wieder neugierig nachdem ich wochenlang Kommentare wie "Das schmeckt genauso wie Nudeln" "Ich habe gar kein Verlangen nach Nudeln" "Das ist sogar noch besser als das Original" gelesen habe.
Dann bin ich nach Feierabend an unserem Tchibo Regal vorbei gelaufen und was steht da? Ein Zudel Schneider. Der hat mich dann auch sofort angesprungen, ich kann da gar nichts dafür. Also lief ich noch schnell in die Gemüseabteilung und habe Karotten geholt.


Daheim gabs dann Spare Rips mit den Ersten selbergemachten Zudeln. Sie waren in Ordnung, essbar und durchaus für Gemüse lecker, aber nach den vielen Loben im Internet ein Reinfall! Sie waren zu weich und total überwürzt, aber Erfahrung macht klug, also kam gestern der zweite Versuch.


Eine Zucchini und eine Karotte wurden durch gedreht. Diese habe ich dann im siedenden Wasser 2 Minuten ziehen lassen, abgeseiht und danach noch die echten Nudeln gekocht. Diese habe ich dann mit den Zudeln vermischt. Alles wurde abgerundet durch eine leckere aglio olio e peperoncino.


Es war wirklich sehr lecker, die Zudeln waren eine gute Beigabe zu dem Ganzen, aber das sie Nudeln ERSETZEN sollen kann ich mir nicht vorstellen. Da würde ich aus lauter Frust erstmal Tiramisu zur Nachspeise essen.....



Zu dem Zudelschneider. Die Reinigung ist nicht ganz einfach weil doch viel im Messer hängen bleibt, die Armmuskeln werden gut trainiert, aber für einen günstigen, einfachen, manuellen Zudelschneider ist es ein super Gerät!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen