Google+ Followers

Mittwoch, 23. September 2015

Wiesn Zeit

Verrückte


Ich lebe ja bekanntlich in Franken, das liegt, auch wenn die meisten von uns es nicht gerne zu geben, in Bayern. Jedes Jahr um diese Zeit bricht bei uns das absolute Chaos aus.

Wiesn


Das Oktoberfest öffnet seine Pforten und tausende bekloppte rennen auf die Wiesn um sich im Massengedränge die Birne voll laufen zu lassen. Wie man merkt bin ich da nicht so begeistert von. Ich muss zugeben, das ich auch noch nie da war. Allerdings mag ich auch keine Menschenmassen.

Grillhendl


Dafür gibts bei mir heute ein Grillhendl. Lecker gewürzt, mit Salz, Pfeffer, Paprika, ein wenig Kümmel und ganz viel Liebe. Dazu einen leckeren Kartoffelsalat.

Kartoffelsalat


Für Kartoffelsalat gibt es ja tausend verschiedene Rezepte. Meiner ist ganz einfach. Ein wenig weißen Speck klein schneiden, anbraten, die Kartoffeln klein schneiden, Gewürzgurken zerkleinern, Zwiebeln fein würfeln, ganz kurz mit anbraten, das Ganze dann mit  Gemüsebrühe, Essig und Öl nach Geschmack würzen, Salz, Pfeffer und Majoran nicht vergessen und fertig ist der Kartoffelsalat.


Montag, 21. September 2015

Genuss


Ein Gutes Essen


nimmt man mit Genuss zu sich. Wahre Gaumenfreuden, Gourmetkunst, oder auch einfach teure Gerichte wissen wir zu würdigen und schätzen sie zu jeder Tages- und Nachtzeit. Aber was ist mit den einfachen Lebensmitteln?

Meerschweinchen


unsere beiden Meerschweinchen haben mich gelehrt mich daran zu erinnern wie überaus lecker und deliziös einfache Sachen sein können. Sie freuen sich über jedes kleine Eck Gurke, Fenchel, Paprika und auch über ganz einfaches Heu.

Geruch


Wenn sie mit ihrer Leibspeise Gurke beschäftigt sind, riecht das ganze Wohnzimmer für einige Minuten so wunderbar frisch nach Gurke. Dieser einfache Geruch, das Aroma einer stinknormalen Gurke, weckt in mir inzwischen das Gefühl, das unsere Schweinchen glücklich sind und erinnert mich daran, das es nicht viel braucht um kurz inne zu halten und zu erkennen das das Leben schön ist.


Kochen


Kochen ist seitdem wieder zu einer viel intensiveren Erfahrung geworden, ich nehme die Gerüche bewusster war, achte mehr auf frische und aromatische Zutaten und versuche dauerhaft ohne künstliche Zusätze zu kochen.

Wer hätte gedacht, das so kleine Tierchen einen so intensiv zum nachdenken bringen können?



Sonntag, 20. September 2015

Spätsommerabende

Vorbei 

 

jetzt ist er vorbei, der Sommer. Jedes Jahr fiebere ich ihm entgegen. Im Herbst freue ich mich über jeden letzten warmen Sonnenstrahl und versuche ihn mir ins Gedächtnis zu brennen um den langen Winter zu überstehen.

Sommer

 

Im Sommer fängt mein Leben an. Ich werde wacher, fitter und aktiver. In jeder freien Sekunde würde ich am Liebsten etwas unternehmen. Und mein Leben komplett nach aussen verlagern. Die Tage sind länger, man trifft mehr Leute. Zum grillen kommt doch jeder gern, oder auf ein Glas Wein im Garten.

Gemütlichkeit

 

Im Herbst wird alles gemütlicher. Die Tage häufen sich an denen ich mich am Liebsten mit einem Buch, einer Tasse Heiße Schokolade, einem Lebkuchen und einer Decke auf das Sofa kuscheln möchte.

Spätsommerabende


Jetzt freue ich mich erst einmal noch über die letzten Spätsommerabende, setze mich mit einem Glas Wein auf den Balkon, evtl. ein leichtes Jäckchen umgehängt und genieße, die Ruhe, und die Natur.