Google+ Followers

Mittwoch, 13. Januar 2016

Vorbilder


Kennt ihr den Spruch?


" Die Jugend verspottet ihre Eltern weil sie mit der Technik nicht zurecht kommen, kochen aber nur mit Fix Tütchen."



Da ist leider viel Wahres dran, die einfachsten Elemente des Kochens werden von Generation zu Generation vergessen. Da werden die Kartoffeln gekocht gekauft, Semmelknödel fertig im Kühlregal geholt oder , was ich ganz besonders schlimm finde, Pfannkuchenteig in der "Shake it" Flasche.

Gott sei Dank merke ich momentan, gerade in meinem Beruf, immer öfter, das das junge Publikum wieder Ernährungsbewusster und Probierfreudiger wird. Vielleicht tun die vielen Kochshows und Kochwettbewebe im Fernsehen ihren Teil dazu? 
Genau das ist der richtige Weg! Traut euch was, euer Magen und vor allem die Geschmacksnerven werden es euch danken.


Zum Schluss noch ein paar der lustigsten Fragen zum Thema Kochen.


Kann ich hier auch eingeweichte Semneln kaufen ?

Ich weiss wie ich einen Rahmbraten machen muss ,aber wie mache ich Champignonrahmbraten?

Ihr Fleisch ist qualitativ schlecht , ich habe es gebraten und es ist innen noch roh.

Muss ich Kochschinken immer kochen oder kann ich ihn auch gleich nach dem kaufen essen?

Bratwurstgehäck kann ich einige Tage stehen lassen, oder ? Ist ja schließlich kein Hackfleisch.

Schneiden Sie den Bierschinken bitte dünn, dann hat er weniger Kalorien.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen